Daniel Hörner Deutsch, 1978

Geboren 1978 in Stuttgart

 

2004–2009

Muthesius Kunsthochschule Kiel Klasse Prof. Ludger Gerdes, Diplom 2009 

 

Seit 2021

Lehrauftrag für Malerei an der HAW

 

 

Lebt und arbeitet in Hamburg

 

 

AUSSTELLUNGEN (AUSWAHL)

2022

„danger lurks in every cut", Kunstverein Schwerin, Schwerin (upcoming – 11. Februar)

 

2021

„Three rooms“, Galerie Herold, Hamburg

„25 Jahre Sylt“, Galerie Herold, Sylt

„heaps - horizons“, Sootbörn, Hamburg

 

2020

„In the box“, Sootbörn, Hamburg (mit Simon Hehemann)

„The table rose twice“, Frise, Hamburg (mit Verena Schöttmer)

„It´s ok this way“, Tilman Kriesel Art Advisor, Schaulager, Hamburg

 

2019

„The us we never know“, Galerie Oel Früh, Hamburg, (mit Christoph Wüstenhagen 03)

„Druids / Drones and Defects", Pavillon am Milchhof, Berlin

„Termine im toten Winkel“, Palais für aktuelle Kunst, Glückstadt

„The Bare Male", Raum links rechts, Hamburg (mit Christoph Wüstenhagen 02)

 

2018

„Butter und Honig", Pavillon am Milchhof, Berlin

„wie macht man wir?", Stiftung Kunstfonds, Archiv für Künstlernachlässe, Pulheim

„Kiel Off", Stadtgalerie Kiel, Kiel

 

2017

„Double Entendre“, Feinkunst Krüger, Hamburg (mit Lawrence Power)

 

2016

„Im Echo des Filters II“, Projekthaus, Hamburg (mit Christoph Wüstenhagen)

 

2015

„P/ART“, Kraftwerk Billbrook, Hamburg

„Heute war gestern“, Skulpturhalle Basel, Basel

„Unsere Kunst, Eure Kunst" Stadtgalerie Kiel, Kiel

 

2013

„Who is afraid of Colour?“, Hamburg Art Week, Hamburg

„Episode 21“, Westwerk, Hamburg

„Daniel Hörner/Katrin Pieczonka“, Sparkassenakademie, Kiel 2012

„Episode 21“, Galerie Genscher, Hamburg

 

 

SAMMLUNGEN

Sammlung Falckenberg

Sammlung der Stadtgalerie Kiel Montblanc

Cutting Edge Art Collection

Sammlung der Sparkassenstiftung Schleswig Holstein

Bundeskunstsammlung